Skip to main content

Wie werden diese Rohstoffe gewonnen?

Unsere Vorfahren haben schon früh erkannt, dass viele Gesteine und Minerale unterschiedliche Eigenschaften haben und daher für viele Dinge gut zu gebrauchen sind. Neben Werkzeugen fanden Steine schon früh als Baumaterial Verwendung. Zunächst wurden Gesteinsbrocken gesammelt und aufeinandergelegt, doch bald schon begann man damit, Gesteine systematisch zu gewinnen. Die Geburtsstunde des ersten Steinbruchs schlug!

Bis heute werden Gesteine gewonnen und zu Baustoffen, Pflastersteinen, Platten etc. verarbeitet. Aus gewonnen Steinblöcken werden Platten herausgesägt, geschliffen und zu Fensterbänken, Küchenplatten, Tischen Treppenstufen, Bodenbelägen usw. verarbeitet.

Gebrochen Steine werden als Schotter oder Splitt im Straßenbau oder als Gleisschotter eingesetzt. Viele Gesteine werden weiterverarbeitet und dienen als Baustoffe.

Gips und Kalk finden als Mörtel oder zum Verputzen von Häusern Verwendung. Aus Kalkstein vermischt mit Ton entsteht durch Brennen Zement. Porzellan wird aus Kaolin, Feldspat und Quarz hergestellt. Harte Minerale werden als Schleifmittel eingesetzt und Diamanten wird wegen seiner besonderen Härte als Schneidewerkzeug genutzt.

Im Steinbruch erfolgt die Gewinnung des Felsgesteins heute durch Sprengen, Reißen oder Herausschneiden von Blöcken. Die großen Blöcke werden als Wasserbausteine verwendet oder händisch weiterbearbeitet. Mit Förderbändern, Radladern oder Muldenkippern wird das abgesprengte Material zur Aufbereitung gebracht. Bei diesen Gewinnungsmethoden wird das gesprengte oder gerissene Material durch Brecher und Mühlen vielfach zerkleinert und in verschieden Korngruppen gesiebt.

Auch Sand und Kies haben eine lange Entstehungsgeschichte. Jedes Körnchen Sand war einmal massives Felsgestein. Sonne, Regen, Hitze, Kälte, Tauwetter und Frost haben kleinere und größere Brocken durch Erosion herausgelöst. Im Laufe der Zeit bildeten sich unter den Felsabbrüchen Schutthalden aus losem Geröll. Wasser, Wind und Gletschereis rissen große Mengen an Geröll mit sich und lagerten sie im weiten Umfeld der Erosionsorte wieder ab. So wurden in den Flüssen riesige Gesteinstrümmer zu kleinen Brocken und in der Folge zu hochwertigem Sand und Kies rund geschliffen und abgelagert.

Die Gewinnung von Sand und Kies erfolgt durch Trocken- oder Nassbaggerungen. Die Rohstoffe werden mit Schaufel- oder Kettenbaggern gewonnen. Danach wird das Material gewaschen und gesiebt oder auch großes Material in Brechern zerkleinert. Der in verschiedene Körnungen eingeteilte Rohstoff wird auf Halden oder in Silos gelagert und zur Weiterverarbeitung bereitgehalten.